Grundstück verkaufen ohne Makler

von | Feb 23, 2021 | Verkaufen | 0 Kommentare

Ein Grundstück zu verkaufen hört sich einfach an. Man bietet etwas an, was zurzeit eine sehr große Nachfrage erlebt. Doch viele landen schon bald in der Realität. Es melden sich nur unseriöse Firmen oder Sie werden von Maklern kontaktiert, obwohl Sie das gar nicht wollten? Langsam geben Sie nach und denken daran einen Makler mit dem Verkauf Ihres Grundstücks zu beauftragen? Das muss nicht sein! Wir erklären Ihnen wie und warum der Verkauf klappt! Wir geben Ihnen die Tipps und Tricks der Immobilienmakler, damit Sie Ihr Grundstück verkaufen, ganz ohne Makler!

Oft ist es nicht gerade preisgünstig einen Makler mit dem Verkauf Ihres Grundstücks zu beauftragen. Am Ende ist es sogar möglich, dass es sich nicht lohnt. Natürlich leisten Makler gute Arbeit. Sie sind vernetzt, haben gute Präsentationsmöglichkeitn und wissen, worauf es bei einem Verkauf ankommt! Dennoch haben Immobilienmakler den Hang dazu gewisse Dinge aufzublümen und zu übertreiben. Wenn Sie Ihr Grundstück also schnell an den Mann bringen möchten, ist dies sicherlich ein naheliegender Schritt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie auch ohne Makler Grundstücke verkaufen – effektiv und zu Ihrem Wunschpreis.

Tipps, wie Sie Ihr Grundstück ohne Makler verkaufen:

  1. Notwendige Unterlagen

Sind Sie der Besitzer eines Grundstücks, sollten Sie die notwendigen Unterlagen dazu parat haben. So ist Ihr Vorhaben glaubwürdig und Sie umgehen damit Nachfragen und unnötige Arbeit. Hierzu gehören:

  • Der Eigentumstitel
  • Eine Eintragsbescheinigung vom Landesregisteramt

            Zusätzlich müssen Sie beim Finanzamt nachweisen, dass Sie keine Einnahmen über

            das Grundstück erzielt und diese versteuert haben.

  1. Preisermittlung

Ein schwieriger Schritt, bei dem ein Anbieter oft einen Makler hinzuzieht. Hier empfehlen wir sich einfach mal umzusehen. Es gibt auch andere Experten auf dem Gebiet, die sich genauso gut mit den Preisen und deren Ermittlung auskennen.

Auch zu unserem Alltag als Bauträger gehört die Wert- und Preisermittlung dazu. Denn Bauträger kaufen meist Grundstücke für Ihre Bauvorhaben, die wiederum von ihren eigenen Fachleuten den Wert oder einen Preis ermitteln lassen.

Die Preis für ein Grundstück setzt sich aus dem Bodenwert und den Erschließungskosten zusammen. Letztere entfallen, wenn das Grundstück bereits erschlossen ist.

Den Bodenrichtwert erfährt man in der Regel von der Gemeinde. Ein weiterer Schritt ist es das eigene Grundstück mit den Angeboten in der Region zu vergleichen. Besteht immer noch Unsicherheit, kann auch ein Gutachter Abhilfe verschaffen.

  1. Anzeige

Sie haben Ihre Unterlagen zusammen und sind sich sicher beim Preis. Nun folgt der aufregendere Schritt; Die Anzeigenschaltung. Es gibt mittlerweile genug Portale und Wege dies online abzuwickeln. Dennoch bleibt immer die Alternative der lokalen Zeitungen. Für alle ist aber das gleiche wichtig: Der Inhalt.

Um unnötige Anrufe und somit mehr Arbeit als nötig zu vermeiden, ist es sehr wichtig das Grundstück genau zu beschreiben und Fotos einzustellen. Hier sind folgende Punkte besonders zu beachten:

  • Lage
  • Anbindung
  • Infrastruktur
  • Umgebung (Schulen, Geschäfte, usw.)
  • Bebauungsvorschriften des Grundstücks
  • Bebauung im Gebiet

            Gerade wir, als Bauträger, erleben oft Angebote, die zu unausführliche Informationen

            enthalten. So begibt man sich, als potentieller Käufer, oft auf den Weg zur Besichti-

            gung.  Um festzustellen, dass das Bauland nicht für unsere Zwecke bebaubar ist. Das

            ist meist für beide Seiten ärgerlich und die Zeit kann man beiden Parteien durch

            genaue Angaben in der Anzeige ersparen.

  1. Wunschkäufer finden

In der digitalen Welt sind die Möglichkeiten der Käuferfindung fast unbegrenzt. Dennoch stellt sich oft die Frage: Wer ist der richtige Käufer für mein Bauland? Hier hilft es mit Sicherheit sich selbst ein paar Gedanken zu machen. Bei privaten Käufern hängt der Kauf oft von einer Finanzierung ab. Der Prozess ist oft langwierig und es gibt keine Garantie, dass der Verkauf stattfindet. Beim Wunsch Ihr Baugrundstück schnell an den Mann zu bringen, ist das nicht immer die beste Lösung.

Wenn Ihnen neben Schnelligkeit wichtig ist auch genau zu wissen, was auf Ihrem Grundstück entstehen wird, ist ein Bauträger eine gute Idee. Dort weiß man oft schon genau, was auf einem Grundstück gebaut werden kann und wird, da dort bestimmte Projekte wiederholt verwirklicht werden. Meist entstehen Wohnhäuser und schaffen somit wertvollen Wohnraum. Bauträger und große Firmen haben keine Finanzierungsprobleme und der Verkauf geht schnell und einfach über die Bühne, gerade auch, weil dort Immobilienexperten sitzen, die sich mit der Materie auskennen.

Fazit: Grundstück verkaufen ohne Makler ist zwar nicht immer einfach, wenn man sich ein wenig mit den Details befasst, schafft man es ohne Probleme. Jeder kann sein Grundstück auch ohne Makler verkaufen, erfolgreich zum gewünschten Preis. Viele Informationen und Angaben, sowie eine gute Preisermittlung sind das A und O beim Grundstücksverkauf. Somit wünschen wir viel Erfolg!

Arnold Schmidt

Arnold Schmidt

Immobilienfachberater

Kontaktdaten:

Mobil: +49 162 4011422
E-Mail: a.schmidt@domusfortis.de